Hier finden Sie Komödien, Tragikomödien und Grotesken für Ihre Bühne, aufsteigend sortiert nach Anzahl der Rollen und mit Inhaltsangabe. Lust auf eine Leseprobe? Per Klick auf das jeweilige Cover gelangen Sie direkt zur Leseprobe des adspecta Theaterverlags. Sollte Sie eine Leseprobe überzeugen, können Sie ein komplettes Ansichtsexemplar bei adspecta anfordern. Weitere Informationen dazu finden Sie im Register Stücke buchen.


Ein Tisch für 4 Personen

5 Rollen - 2 m / 3 w   Spieldauer ca. 80 Minuten

 

Inhalt:

 

Martin Behrens ist am Höhepunkt seiner Karriere angekommen. Sein Chef Karl Briloch hat ihn nebst Gattin Mathilde ins angesagte Szene-Lokal Beisl Nr. 1 eingeladen. Alles spricht dafür, dass er in die Vorstandsriege berufen wird. Martin und Mathilde fiebern dem Ereignis entgegen, nichts soll dem Zufall überlassen bleiben. Es ist schließlich kein Geheimnis, dass die wichtigen Entscheidungen bei Briloch-Maschinenbau nur mit dem Wohlwollen von Karls Gattin Eva getroffen werden. Alles ist vorbereitet, doch der Abend entwickelt sich ganz anders als erwartet, haben doch Karl und Martin so ihre kleinen Geheimnisse…

 

Was es noch zu sagen gibt:

 

Das Stück habe ich für die kleine Besetzung geschrieben. Es dreht sich um Doppelmoral, die Geschichte ist mitunter schlüpfrig, ohne jedoch vulgär oder abstoßend zu wirken. Den fünf Mimen wird gleichermaßen die Möglichkeit gegeben, groß aufzuspielen. Helen, Gastgeberin und Inhaberin des Beisl Nr. 1 kennt die Göttergatten Karl und Martin nur zu gut - aus ihrem zweitem Betrieb, einem diskreten Escort-Service. Das versuchen die beiden Herren unter allen Umständen vor ihren Gattinnen zu verbergen. So wird es im Laufe des Stücks immer brisanter und chaotischer. Hinzu kommt, dass das Beisl Nr. 1 noch einen geheimen Raum beherbergt. Natürlich endet das Stück mit einer faustdicken Überraschung, wie sich das eben gehört. Das Bühnenbild ist auch für kleinere Bühnen oder Studiobühnen gut geeignet. Mit wenig Ausstattung kann man gut die passende Atmosphäre schaffen.



Glasfaser-Kabbel - Die Wockenbergs gehen online

8 Rollen - 3 m / 5 w, alternativ 4 m / 4 w  Spieldauer ca. 90 Minuten

 

Inhalt:

 

Seit Jürgen Wockenberg in seinem Finanzamt Beisitzer der Lenkungsgruppe „Digitale Steuerakte“ geworden ist, fühlt er sich dazu berufen, seine Familie in die Moderne zu führen. Um alle digitalen Bedürfnisse befriedigen zu können, rüstet das Familienoberhaupt gnadenlos auf. Als die Wockenbergs als erste Bewohner im Viertel sogar ein Glasfaserkabel direkt bis ins Haus bekommen sollen, gerät der früher so beschauliche Alltag der Familie nach und nach aus den Fugen. Dazu trägt insbesondere die Hotline des Telekommunikationsunternehmens bei, die langsam aber sicher die ganze Familie in den Wahnsinn treibt. Die Situation eskaliert, als sich Opa Berthold einmischt und auf seine ganz spezielle Art und Weise dafür sorgt, dass die Dinge vorangehen. Freuen Sie sich auf den Digitalpakt im Hause Wockenberg.

 

Was es noch zu sagen gibt:

 

Der Hotline von Telekom, Vodafone (und wie sie alle heißen) auf Gedeih und Verderb ausgeliefert sein: Das Gefühl kennt irgendwie jeder. Daher ist Berthold Wockenberg der Held in diesem Stück...



Meine Weihnacht - Deine Weihnacht

8 Rollen - 3 m / 5 w   Spieldauer ca. 100 Minuten

 

Inhalt:

 

Er hätte es besser wissen müssen. Jürgen Wockenberg hätte es wirklich besser wissen müssen, als ihn seine Frau Bärbel beiläufig fragte: „Liebling, dieses Jahr schenken wir uns doch nichts, oder?“. Leider antwortete er genauso beiläufig „Von mir aus.“ Es kommt, wie es kommen musste: Die Vorweihnachtszeit entpuppt sich als unheilvoller Auftakt zu einem in jeder Hinsicht bemerkenswerten Weihnachtsfest im Hause Wockenberg. Gemeinsam mit ihrem Mann Hermann und ihrer Tochter Andrea trägt Jürgens Schwägerin Jutta ihren Anteil dazu bei, dass das Chaos seinen Lauf nimmt. Auch Bärbels ewig mit dem Schicksal hadernde Schwester Ute ist zu Weihnachten eingeladen. Als wenn das Zusammentreffen der lieben Verwandtschaft nicht schon für genug Spannungen sorgen würde, beglückt Bärbel – eine bekennende VOX-Zuschauerin – die illustre Feiergesellschaft mit einer Weihnachtsfeier nach dem Vorbild des neuen TV-Formates „Meine Weihnacht - Deine Weihnacht“. Nicht nur Tochter Miriam und Großvater Berthold würden Weihnachten lieber weit weg von Zuhause verbringen. Unklar ist bis zum Schluss auch, welche Rolle das Kaninchen Mäxchen bei diesem Weihnachtsfest spielt. Doch wie heißt es so schön: Mitgefangen, mitgehangen...

 

Was es noch zu sagen gibt:

 

Mit diesem Stück nehme ich die TV-Formate der Sparte "Mein Lokal, Dein Lokal" mit diesem ausufernden Bewertungswahn auf die Schippe. Das platziere ich in die sowieso schon angespannte Vorweihnachtszeit. Das Stück lebt von verschiedenen Duellen. Da sind der Finanzbeamte und Kaninchenzüchter Jürgen und sein Schwager, der Firmenboss und Schäferhundliebhaber Hermann - ihre einzige Gemeinsamkeit ist die gegenseitige Abneigung. Jürgens Frau Bärbel und ihre Schwägerin Jutta sind auch nicht viel besser, versuchen sie doch ständig, sich gegenseitig zu übertrumpfen. Das Weinachtschaos wird komplementiert durch Jürgens verstockte Nichte Andrea. Der scheinbar schwerhörige Großvater Berthold (eine Paraderolle) ist unter dem Strich noch eines der normalsten Familienmitglieder, neben seiner Enkelin Miriam. Das Stück verlangt dem Ensemble eine Menge ab in Sachen Timing und Einsätz. Es ist zwischendurch sehr turbulent.



Claudette & Maxim

8 Rollen - 3 m / 5 w   Spieldauer ca. 100 Minuten

 

Inhalt:

 

Hobbyautor Max Renneberg ist überglücklich, als sein Schreibtalent endlich von einem Buchverlag erkannt wird. Claudette, Inhaberin des Confiance Verlags, nimmt ihn unter ihre Fittiche und Max scheint den Verlag fürs Leben gefunden zu haben. Dass dieser Verlag allerdings alles andere als erfolgreich und etabliert ist, verdrängt Max in seiner Verzückung konsequent. Der Confiance Verlag gleicht einem Tollhaus, seien es die obskuren Lesungen in den Verlagsräumen, die fragwürdigen Verlagsmitarbeiter oder das bizarre Gebahren um Claudettes Katze. Die Schriftstellerei steigt Max mehr und mehr zu Kopf… Begleiten Sie Max Renneberg auf seinem Weg zum vermeintlichen Bestsellerautor, tauchen Sie ab in einen grotesken Verlagsalltag und nehmen Sie teil an den außergewöhnlichen Lesungen im Confiance Verlag.

 

Was es noch zu sagen gibt:

 

In diesem Stück wimmelt es von überzogenen Charakteren. Max Rennebergs Schreibkünste  erzeugen einen Reiz zum Fremdschämen, machen aus seiner Autorenkarriere eine Farce. Die Verlagsbelegschaft scheint dem Tollhaus entsprungen, allen voran Verlagschefin Hannelore alias Claudette und natürlich auch die abgehalfterte Autorin Elke alias Leyla. Beide stehen sich in Boshaftigkeit in nichts nach, beide gieren nach dem jungen Verlagsmitarbeiter Phil. Die Rolle des Hausmeisters Arnold alias Dr. von Rinteln (Literaturkritiker) ist eine wunderbare Rolle für einen Schauspieler zwischen 60 und 80 Jahren. Das Stück bietet zwei Lesungen als chaotische Höhepunkte und spinnt ganz neben bei einen kleinen kriminalistischen Faden. Ein besonderes Schmankerl ist die Katze Audrey, die ebenfalls im Stück mitspielt. Der Bühnenbau wird seine Freude an dem Stück haben, denn es darf ein wunderbar ehrwürdiger Verlagsraum geschaffen werden, der den Lesungen ein würdiger Rahmen sein wird.



Die Töchter des Herrn Lehmann

8 Rollen - 3 m / 5 w   Spieldauer ca. 100 Minuten

 

Inhalt:

 

Roland Lehmann ist Witwer. Seine jüngste Tochter Saskia ist noch immer das Nesthäkchen und lebt bei ihm. Gemeinsam mit ihren Schwestern Britta und Karin leistet sie ihrem Vater auch in diesem Jahr am Geburtstag ihrer verstorbenen Mutter Michaela Gesellschaft. Lediglich ihre penetrante Tante Yvonne stört von Zeit zu Zeit die verschworene Gemeinschaft. Alles geht seinen gewohnt chaotischen Gang - bis zu dem Tag, an dem eine neue Liebe in das Leben ihres Vaters tritt. Die Töchter des Herrn Lehmann ist eine Tragikomödie, die Sie amüsieren und berühren wird.

 

Was es noch zu sagen gibt:

 

Dieses Stück bietet eine Menge Humor. Der chaotische Haushalt von Saskia und ihrem Vater Roland ist ein Schlachtfeld und es mutet amüsant an, wie Saskias Schwestern Britta und Karin versuchen, aufzuräumen. Dann ist da noch ihre Tante Yvonne, die einem Dampfhammer gleich die Familie vor den Kopf stößt. Auch der erste Auftritt von Saskias Freund Björn bietet eine Menge Situationskomik. Doch neben dem Humor gibt es auch Spannung, Trauer und Tragik. Traurig ist die Rückblende zum tragischen Tod von Rolands Frau Michaela. Der CD-Einspieler mit der Stimme von Michaela verbunden mit der Akkordeon-Musik wird mt Sicherheit das eine oder andere Taschentuch auf den Plan rufen. Spannung und vielleicht sogar Schaudern wird den Zuschauern die Entwicklung von Rolands neuer Freundin Hanne bereiten - bis zum erschütternden Ende. Keine Angst, das erschütternde Ende ist schlussendlich doch noch versöhnlich. Dieses Stück bietet den Darstellerinnen die Möglichkeit, eine Menge von ihrer Schauspielkunst zu zeigen.



Sind Sie privat versichert?

9 Rollen - 4 m / 5 w, alternativ 3 m / 6 w   Spieldauer ca. 100 Minuten

 

Inhalt:

 

In der Praxis von Dr. Dannebeck dreht sich alles um ein Thema: Wird sich ein Nachfolger für die Praxis finden? Da kommt der junge dynamische Dr. Traisen genau zur richtigen Zeit. Mit an den Start nimmt Dr. Traisen die medizinische Fachangestellte Sandra Kuchenbecker. Dabei bringen Sie moderne und vor allem betriebswirtschaftliche Erkenntnisse mit in den Praxisbetrieb. Durch Angebote für IgeL-Untersuchungen, Zusatzversicherungen und Disharmonie zwischen den Patienten gerät alles nach und nach aus den Fugen. Der bekennende Hypochonder Anton Mergetheimer trägt seinen Teil zum Chaos bei. Im letzten Moment versucht die Sprechstundengehilfin von Dr. Dannebeck, die Übernahme der Praxis durch Dr. Traisen zu verhindern. Tauchen Sie ein in den Praxiswahnsinn, doch seien Sie vorsichtig, wenn Sie bei Ihrem nächsten Arztbesuch gefragt werden: „Sind Sie privat versichert?“

 

 

Was es noch zu sagen gibt:

 

Ein Stück mit Lachgarantie. Natürlich werden Klischees bedient, aber es kommt an, denn es handelt vom Alltag und geht irgendwie jeden an. Zu Beginn des 2. Aktes gibt es den Aha-Effekt, wenn plötzlich zwischen privater - und GKV-Wartezone unterschieden wird. Das Stück bietet Paraderollen für den älteren Dr. Dannebeck und den affektierten Dr. Traisen.  Der Hypochonder wird das Publikum am meisten amüsieren. Das Stück wird vor allem getragen von dem Duell zwischen der Arzthelferin Annette Weihrauch und der medizinischen Fachangestellten Sandra Kuchenbecker. Hier prallen Welten aufeinander, auch altersmäßig. Je blonder und jünger, desto besser kommt Kuchenbecker rüber. Aus Sicht des Bühnenbaus ist das Stück gut zu bewältigen.



Die Proben von Uffenheim

9 Rollen - 4 m / 5 w   Spieldauer ca. 120 Minuten

 

Inhalt: 

 
Die Uffenheimer Bühne von 1899 e.V. probt ihr neues Stück MAUT IST IHR HOBBY, in dem sich die Bürgermeister von Blaufelden und Schrozberg als uneinsichtige Kontrahenten im Streit über eine Maut auf der B 290 gegenüber stehen. Dabei schlagen sich die Verantwortlichen und das Ensemble mit den üblichen Widrigkeiten herum, unter denen sie ein Stück auf die Bühne bringen – wie auch die knapp eintausend anderen Amateurbühnen in Deutschland. Da kommt eine neue Darstellerin scheinbar zur rechten Zeit, zudem es sich auch noch um eine attraktive Person handelt. Nicht jeder im Ensemble empfängt sie jedoch mit offenen Armen und schnell wird offenbar, dass es hinter den Kulissen nicht so harmonisch zugeht, wie es der Vereinsvorstand gern hätte. Zunächst unterscheiden sich die Proben nicht von früheren Proben – bis es zu einem unerwarteten tragischen Zwischenfall kommt. Eines ist sicher – todsicher: Nicht alle Mitglieder des Ensembles werden die Premiere des Stückes erleben.

 

Was es noch zu sagen gibt:

 

Diese Krimikomödie führt Sie hinter die Kulissen des Amateurtheaters. Als Aktiver des Amateurtheaters hat mir das besondere Freude gemacht. Das Stück stellt Bühnenbau, Technik und Ensemble vor Herausforderungen. Zwei Bühnenmorde erfordern gutes Timing und funktionierende Technik. Die Darsteller können sich jeweils in zwei Rollen üben: Als Mitglied der Uffenheimer Bühne im "wirklichen Leben" und natürlich in der jeweiligen Rolle des Stückes im Stück. Dieses ist eine turbulente Komödie, die ich auch als eigenständiges Theaterstück verarbeitet habe. Durch das Stück können die Darsteller komödiantisches Können zeigen und gleichzeitig als Mitglieder der Uffenheimer Bühne menschliche Abgründe offenbaren. Darin liegt der Reiz des Stückes. Die parallelen Handlungsstränge des Probenalltags und des Stückes im Stück lassen das Stück zwischen 120 und 150 Minuten dauern - je nach Inszenierung.



Maut ist ihr Hobby

10 Rollen - 3 m / 7 w, alternativ 4 m / 6 w   Spieldauer ca. 90 Minuten

 

Inhalt:

 

Die Mitglieder des Schornfeldener Gemeinderates sind zu Besuch in der englischen Partnerstadt Northern-Middle-Downbourne. Nachdem es unerwartet zum harten Brexit kommt, entmachtet Boris Johnson die Premierministerin und löst damit Chaos aus. Theresa May landet im Tower und die Schornfeldener Delegation in einem der Anker-Zentren an der englischen Kanalküste. Mit einem Schlag ist Schornfelden seiner Politprominenz beraubt. Alle Politiker sind auf der Insel. Wirklich alle? Nein, denn Bernhard Schaller, Ratsherr und 3. stellvertretender Vorsitzende des Schornfeldner Feldwegeausschuss, konnte die Reise wegen einer angehenden Bronchitis nicht antreten. So wird er unverhofft zum kommissarischen Schornfeldener Bürgermeister. Das ist die Gelegenheit für Sieglinde Schaller, die politische Karriere ihres Gatten endlich entscheidend voranzubringen. Mit Hilfe ihrer alten Schulfreundin Anne Kettelberg, die schon der Münchener Staatskanzlei wichtige politische Impulse gab, stampft Sieglinde eine PR-Kampagne aus dem Boden. Sie baut ihren Mann ohne sein Wissen zum Landratskandidaten auf und plant eine Mautstation auf der B 723, um den Gemeindehaushalt zu sanieren. Das wiederum sorgt für mächtigen Ärger beim Bürgermeister der Nachbargemeinde Riedberg und zieht zudem die Gründung der Bürgerinitiative „Die B 723 muss frei bleiben“ nach sich. Nach und nach versinkt Schornfelden im Chaos...

 

Was es noch zu sagen gibt:

 

Das Stück widmet sich der aktuellen politischen Lage. Hier geben die bayrischen Spitzenpolitiker und der Brexit genügend Steilvorlagen. Die Hauptrollen gehören Bernhard Schaller und der fürsorglichen Vorzimmerdame Liesel Scharmacher. Es folgen Bernhards Frau Sieglinde und ihre Freundin Anne, die die Zuschauer schnell durch ihre impertinente Art gegen sich aufbringen werden, so dass das Publikum die Schadenfreude am Ende des Stückes besonders genießen wird. Dann nämlich bekommen die beiden ihr Fett weg. Jede der Nebenrollen ist von Bedeutung für das Stück und wird den Darstellern Spaß machen. Während des Stückes wird es immer chaotischer. Das gipfelt im 3. Akt darin, dass zwei Darstellerinnen in Ohnmacht fallen und später spurlos verschwinden. Insbesondere im 3. Akt geht es Schlag auf Schlag, Tür auf, Tür zu, Dame rein, Dame raus - bis zum unerwarteten Ende.



Jamaika liegt in Himmichheim

10 Rollen - 4 m / 6 w   Spieldauer ca. 90 Minuten

 

Inhalt:

 

Der Marktplatz von Himmichheim ist Dreh- und Angelpunkt des örtlichen Geschehens in der Gemeinde. Mittendrin und immer gut informiert: Kioskbetreiberin Margot Thorstedt. Eigentlich dauert es noch bis zur nächsten Gemeinderatswahl, doch als ein SPD-Parteimitglied unerwartet zur CDU überläuft, werden Neuwahlen ausgerufen und es beginnt ein Wahlkampf, den Himmichheim noch nicht erlebt hat. Der ehemalige Fremdenlegionär Hans Oftersen gründet eine Partei, der Kiosk wird zur Parteizentrale, Rentner Arno Fleckmann ungewollt zur Symbolfigur einer begehrten Zielgruppe und das Werben der Parteien immer absurder. Gibt es am Ende in Himmichheim vielleicht sogar eine Jamaika-Koalition?

 

Was es noch zu sagen gibt:

 

Elke Twesten gab 2017 mit ihrem Parteiwechsel den Anstoß zu diesem Theaterstück. Es handelt vom Pushen populistischer Parolen und einem sich immer schneller drehenden Medienrummel. Hans Oftersen, eine Mischung aus ehemaligem Fremdenlegionär, Clochard und Filou, steigt in die Politik ein - und persifliert deren Betrieb auf köstliche Art. Das Stück bietet hier eine echte Paraderolle. Der Rummel um seine neu gegründete Alternative für Himmichheim nimmt immer absurdere Maße an. Da bleibt kein Auge trocken. Gewürzt wird das Stück mit einem Hauch Melancholie, wozu die alte Liebe zwischen Hans und Kioskbetreiberin Margot beiträgt. Für das Bühnenbild reichen ein angedeuteter Kiosk und eine Parkbank völlig aus. So eignet sich das Stück auch hervorragend für Freilichtbühnen.



Der letzte Amtmann

11 Rollen - 5 m / 6 w   Spieldauer ca. 100 Minuten

 

Inhalt:

 

Frühjahr 1994 - Stadtamtmann Horst Rettich ist das, was man einen Bilderbuchbeamten im negativen Sinn nennt. Es gibt kein Vorurteil über Beamte, das auf ihn nicht zutrifft. Als Leiter der Bußgeldstelle im Ordnungsamt des idyllischen Städchens Wonsheim schießt er regelmäßig über das Ziel hinaus. Zur Zeit hat er es auf die seiner Meinung nach kriminelle Kioskbetreiberin Anna Kloppmann abgesehen. Außer gegen kriminelle Kioskbetreiberinnen hat er eine tiefe Abneigung gegen Sozialhilfeempfänger. Noch mehr hasst er allerdings den Theaterverein - für Rettich nur eine Ansammlung von Nichtsnutzen unter dem Deckmantel der Kultur. Besonders dieser Umstand macht es seinem Bürokollegen, dem netten Stadtsekretär Sven Becker schwer, sich in Ruhe auf die Premiere des neuen Stücks des Theatervereins Wonsheim e.V. vorzubereiten. In diesem Stück hat er auf Drängen seines Freundes eine Rolle übernommen. Hinzu kommt, daß er auf eine gute Beurteilung des Stadtamtmannes zwecks Beförderung angewiesen ist. Zum Glück ist da noch eine gute Fee, die Schreibkraft Agnes Müller, die den Büroalltag erträglich macht. Wird Stadtamtmann Rettich Frau Kloppmann zur Aufgabe des Kiosk zwingen oder dreht die wehrhafte Dame den Spieß um? Wie wird Rettich auf die Wahl einer Frau zur neuen Bürgermeisterin reagieren? Wird Sven Becker die erfolgreiche Premiere des neuen Stücks feiern können oder muß er sich dem Stadtamtmann beugen?

 

Was es noch zu sagen gibt:

 

Das Stück klingt nach einer Menge Klischees und das trifft auch zu. So richtig gewinnt es aber durch die Darbietung von Horst Rettich: Pendantisch, voller Selbstmitleid über eine unsägliche Arbeitsbelastung, fies zu seinem Untergebenen Sven Becker und katzbuckelnd gegenüber seiner Frau Elfriede. Die 3 Hauptrollen der Büromannschaft, bestehend aus dem Stadtamtmann, dem Stadtsekretär und der Schreibdame, bildet das Gerüst des Stückes. Jeder Akt beginnt mit den ewig gleichen Ritualen - und täglich grüßt das Murmeltier. Die sich anbahnende Liebschaft zwischen Sven Becker und "Praktikantin" Claudia bringt Leidenschaft in den Büroalltag. Ein Clochard darf selbstverständlich nicht fehlen, der Rettichs Reinigungszwänge auf die Probe stellt. Echte Highlights sind die Szenen, in der Rettich den Kampf gegen den PC aufnimmt und in der er seinen Untergebenen wegen dessen heimlicher Theaterleidenschaft ins Kreuzverhör nimmt.



Pension Schöller

11 Rollen - 5 m / 6 w auch 5 m / 5 w möglich  Spieldauer ca. 100 Minuten

 

Inhalt:

 

Alfred widmet sich seinem Psychologiestudium nur am Rande, denn seine Energie steckt er lieber in den Aufbau seiner Karriere als YouTuber. Die WG von Elfi Schöller, in der Alfred lebt, ist für ihn zugleich Kulisse seines YouTube-Kanals. Dank der großzügigen Unterstützung seines Patenonkels Philipp Klapproth ist dieser Lebenswandel kein Problem, bis zu jenem Tag, an dem ein Brief den Besuch seines Patenonkels ankündigt. Um das drohende Versiegen seiner Geldquelle zu verhindern, gaukelt Alfred dem Patenonkel bei seinem Besuch vor, ihm sei als besonders strebsamen Studenten die Dokumentation eines Modelprojektes einer ambulanten Wohngruppe von Psychiatriepatienten anvertraut worden. Zwei turbulente Tage stehen Alfred bevor, ständig der Gefahr ausgesetzt, dass der Schwindel auffliegt. Noch mehr Turbulenzen entstehen, als die Bewohner der Pension beschließen, Philipp überraschend auf Gut Renzow zu besuchen. Dort lebt dieser gemeinsam mit Schwester Ulrike und Nichte Franziska. Auf Gut Renzow hat Philipp bald alle Hände voll zu tun, um seine Schwester und seine Nichte vor den vermeintlichen Irren zu schützen. Das Chaos nimmt seinen Lauf. Es bleibt die Erkenntnis, dass die Beantwortung der Frage, ob jemand verrückt oder normal ist, lediglich von der Perspektive des Fragenden abhängt.

 

Was es noch zu sagen gibt:

 

In diesem Stück geht es hin und her. Besonders im 3. Akt werden die Darsteller über die Bühne gehetzt, das verlangt eine Menge ab.


Pension Schöller

13 Rollen - 6 m / 7 w auch 6 m / 6 w möglich  Spieldauer ca. 100 Minuten

 

Inhalt:

 

Alfred widmet sich seinem Psychologiestudium nur am Rande, denn seine Energie steckt er lieber in den Aufbau seiner Karriere als YouTuber. Die WG von Elfi Schöller, in der Alfred lebt, ist für ihn zugleich Kulisse seines YouTube-Kanals. Dank der großzügigen Unterstützung seines Patenonkels Philipp Klapproth ist dieser Lebenswandel kein Problem, bis zu jenem Tag, an dem ein Brief den Besuch seines Patenonkels ankündigt. Um das drohende Versiegen seiner Geldquelle zu verhindern, gaukelt Alfred dem Patenonkel bei seinem Besuch vor, ihm sei als besonders strebsamen Studenten die Dokumentation eines Modelprojektes einer ambulanten Wohngruppe von Psychiatriepatienten anvertraut worden. Zwei turbulente Tage stehen Alfred bevor, ständig der Gefahr ausgesetzt, dass der Schwindel auffliegt. Noch mehr Turbulenzen entstehen, als die Bewohner der Pension beschließen, Philipp überraschend auf Gut Renzow zu besuchen. Dort lebt dieser gemeinsam mit Schwester Ulrike und Nichte Franziska. Auf Gut Renzow hat Philipp bald alle Hände voll zu tun, um seine Schwester und seine Nichte vor den vermeintlichen Irren zu schützen. Das Chaos nimmt seinen Lauf. Es bleibt die Erkenntnis, dass die Beantwortung der Frage, ob jemand verrückt oder normal ist, lediglich von der Perspektive des Fragenden abhängt.

 

Was es noch zu sagen gibt:

 

In diesem Stück geht es hin und her. Besonders im 3. Akt werden die Darsteller über die Bühne gehetzt, das verlangt eine Menge ab.